Die neuen Tagesfahrten sind ab Ende Januar in einem Reisebüro vor Ort verfügbar!
036029 8030

Die Masuren sind das Land der 4.000 Seen in einer faszinierenden Landschaft und das attraktivste Reiseziel Polens. Die Seen, die Sie in Ihrem Urlaub in den Masuren bestaunen können, sind vielfach durch Flüsse und Kanäle verwoben. Erkunden Sie die malerische Landschaft sowie die Kultur der Masuren. Entdecken Sie geschichtsträchtige Orte und erleben Sie die polnische Gastfreundschaft.
1. Tag:
Gemütliche Anreise in die Umgebung von Torun in Polen zur ersten Zwischenübernachtung.
2. Tag: Allenstein
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Allenstein, dem Tor der Masuren. Im Schloss, geprägt vom Domherren Nikolaus Kopernikus, erwartet Sie eine Führung. Weiter geht die Fahrt nach Sadry, in die Pension Christel. Dort werden Sie von der Besitzerin persönlich begrüßt! Nach dem gemeinsamen Abendessen gibt es einen leckeren Begrüßungsschnaps.
3. Tag: Johannisburger Heide
Heute geht es in die Johannisburger Heide. Sie ist mit ca. 1.004 km² das größte Waldgebiet Polens. In Eckersdorf kurzer Halt am russischen Philipponen Kloster, idyllisch an einem See gelegen. Anschließend erwartet man Sie zu einer Stakenbootsfahrt auf der Krutynia, dem Herzen der Johannisburger Heide. Genießen Sie die besonders reizvolle Flusslandschaft! Zurück in Sadry besichtigen Sie das masurische Bauernmuseum, welches liebevoll von einer ostpreußischen Familie geführt wird. Nach einer kleinen Führung gibt es von Chefin Christel Kaffee und frisch gebackenen Kuchen.
4. Tag: Oberländer Kanal mit Rollbergen
Nach dem Frühstück steht ein besonderer touristischer Höhepunkt auf dem Programm – freuen Sie sich auf den reizvoll gelegenen Oberlandkanal mit Schifffahrt. Sie sehen eine der Schleppstationen, wo die Schiffe über Land und allein durch die Wasserkraft des Kanals beträchtliche Höhenunterschiede überwinden. Der Kanal, der die Ostseeküste mit den masurischen Seen verbinden sollte, gilt als eine herausragende technische Meisterleistung. Der Wasser- und Schienenweg führt durch ein wirkliches Naturparadies mit vielen Biotopen, Wiesen und Feldern, an denen Schwäne, Enten, Kormorane und viele andere Tierarten beheimatet sind. Sollte danach noch Zeit sein, besuchen wir das Freilichtmuseum der Volksbauweise in Olsztynek. Zum Abendessen genießen Sie noch einmal die gute polnische Küche.
5. Tag: Südmasuren mit Grillabend
Heute starten Sie mit Ihrem Reiseleiter zu einer Tour durch die Wald- und Seenlandschaft der Südmasuren. Sie besuchen unter anderem auch Nikolaiken am Ufer des Spirdingsee, dem größten See Polens und die schönste Perle der masurischen Seenlandschaft – mit Schifffahrt auf diesem riesigen See. Nach diesem naturvollen Tag erleben Sie einen Garten- Grillabend am Lagerfeuer. Bei polnischer Folkloremusik und masurischen Leckereien können Sie sich verwöhnen lassen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
6. Tag: Nordmasuren
Naturliebhaber kommen heute voll auf ihre Kosten. Glitzernde Seen, tiefe Wälder, grüne Hügel und Wiesen sowie die ganz eigentümliche Stille und Weite der masurischen Landschaft. Erste Station ist die barocke Wallfahrtskirche Heiligelinde. Umgeben von dichten Wäldern liegt das eindrucksvolle Bauwerk schön an einem kleinen Fluss. Danach geht es weiter zur Wolfsschanze bei Rastenburg, Sie besichtigen die Überreste von Hitlers Hauptquartier aus dem 2.Weltkrieg.
7. Tag: Heimreise
Nach einem kräftigen polnischen Frühstück fahren Sie über Torun nach Posen. Die Stadt ist bekannt für ihre Universitäten und für die Altstadt mit den im Renaissancestil erbauten Gebäude am Alten Markt. An der Rathausuhr erscheinen jeden Tag um 12 Uhr zwei Ziegenböcke, die sich mit den Hörnern stoßen. Die im gotischen und barocken Stil erbaute St.-Peter-und-Paul-Kathedrale befindet sich auf der Dominsel. Bei einer Stadtführung lernen Sie die bezaubernde Stadt kennen. Beim letzten gemeinsamen Abendessen können Sie die letzten Tage Revue passieren lassen.
8. Tag:
Heute heißt es dann „Do widzenia“- „Auf Wiedersehen“! Sie verlassen Polen und fahren mit vielen tollen Erlebnissen im Gepäck zurück in Ihre Heimatorte nach Thüringen.
Die Pension Christel liegt in der kleinen Ortschaft Sadry, nur 900 m vom See und 500 m vom Wald entfernt.
Sie bietet eine Bar, einen Kamin- und Erholungsraum und einen riesengroßen wunderschönen Garten. Hier werden Sie sich wie zu Hause fühlen. Alle Doppel- und Einzelzimmer bieten Bad oder Dusche/WC.
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1 x Übernachtung im Hotel in Torun/Umgebung
  • 5 x Übernachtung im DZ mit DU/WC in der Pension Christel
  • 1 x Übernachtung im Hotel in Posen/Umgebung
  • 7 x Frühstück
  • 7 x Abendessen (einmal als Grillabend mit Musik)
  • Allenstein – Schlossbesichtigung
  • Schifffahrt Oberlandkanal
  • Schifffahrt masurische Seen
  • Stakenbootsfahrt Fluss Krutynia
  • Eintritt und Führung Wolfsschanze
  • Eintritt Wallfahrtskirche Heiligelinde
  • Eintritt Bauernmuseum mit Kaffee u. Kuchen
  • Reiseleitung
  • Kurtaxe
16.07. - 23.07.2020
8 Tage
Preis pro Person
599,00 €
Zusatzleistungen:
Einzelzimmerzuschlag
30,00 €